TRIKids in Früh(Lauf)form beim Swim & Run in Darmstadt

Am 3. Februar fand in Darmstadt der 18. Swim & Run statt. Bei diesem Wettkampf wurde “zickzack“ im 50m-Becken des neuen Nordbades geschwommen; nach einer Pause von knapp einer Stunde gingen die Sportler im angrenzenden Bürgerpark in einem Jagdrennen auf die Laufstrecke. Der schnellste Schwimmer startete mit dem Lauf und die nachfolgenden Athleten folgten im entsprechenden Schwimmabstand.

Los ging es mit unseren älteren TRIKids Leonie Reichel (Juniorinnen) und Kolja Rüb (Jugend A).

Beide waren nicht so ganz mit ihrer Schwimmperformance zufrieden. Doch beim Lauf drehten sie so richtig auf und liefen in Richtung ihrer persönlichen Bestzeiten. Da Leonie keine weibliche Konkurrenz hatte, gewann sie die Juniorinnenklasse; Kolja wurde mit der 9. besten Laufzeit insgesamt 13. Bei der Jugend A.

In der nächsten Altersklasse, der Jugend B, hatten wir mit Ida Wendland, Emilia Solbach und Lucie Bäcker gleich drei Eisen im Feuer.

Alle drei machten den Fehler und reihten sich bei der Startaufstellung für das Schwimmen weit hinten ein. So mussten sie sich sukzessive nach vorne arbeiten, was enorm viel Kraft kostete. Emilia und Ida schwammen trotz „Gewühle“ sehr stark und kamen an ihre Bestzeiten heran; Lucie war mit ihrem Schwimmen nicht zufrieden und startete mit entsprechend Wut im Bauch als letzte von den dreien auf die Laufstrecke. Mit Tagesbestzeit konnte sich Lucie noch auf 5. Platz vorschieben, gerade mal mit einem Rückstand von 11 Sekunden auf die Gesamtzweite). Ida lief die zweitbeste Zeit des Tages und wurde Gesamtsiebte (18 Sekunden hinter Lucie), dicht gefolgt von Emilia mit 5. bester Laufzeit auf Platz 8 (6 Sekunden hinter Ida).

Die stärkste Leistung der TRIKids zeigte Pauline Solbach bei den Schülerinnen A. Ihr fehlten am Ende gerade mal 3 Sekunden bis auf Platz 3. Mit einer überragenden Laufleistung (30 Sekunden schneller als die Laufzweite) schob sie von Platz 12 nach dem Schwimmen auf Platz 4. Ihre Freundin Mascha Rüb konnte im Laufen den 14. Platz vom Schwimmen halten.

Einzige Starterin bei den Schülerinnen B war Charlotte Schütz. Nach ihrem Armbruch, der fast 6 Wochen Sportpause bedeutete, zeigte sie eine solide Schwimmleistung und konnte sich noch beim Laufen mit der 6. besten Laufzeit um 2. Plätze auf den 13. Gesamtplatz steigern.

       

Mit Marlene Schütz und Milan König waren die jüngsten TRIKids bei den Schülern C unterwegs. Milan wurde mit bester Laufzeit Gesamtsechster. Marlene holte ebenso noch beim Laufen auf und konnte Gesamtrang 9 erringen.

Jugendwart Andreas Bäcker resümierte: „Die gezeigten Laufleistungen waren so früh in der Saison sehr stark. Sollten die TRIKids nun weiter an der Schwimmperformance feilen, so wird dies wieder eine äußerst erfolgreiche Saison.“

Comments are closed